Beratung

Für ein genussvolles Tassenerlebnis ist neben der richtigen Kaffeeauswahl die korrekte Zubereitung mindestens ebenso wichtig. Wir geben Ihnen deshalb gern Auskunft über verschiedene Zubereitungsmethoden, denn schon kleine Veränderungen (siehe Zubereitungstipps) können das Geschmacksprofil spürbar positiv beeinflussen.

Viele Anregungen lassen sich in der Regel sogar ohne großen Zeitaufwand umsetzen. Zusätzliche Anschaffungen sind gar nicht immer nötig, es sei denn es handelt sich um die Anschaffung einer geeigneten Kaffeemühle.

 

Grundsätzlich unterscheiden wir in unserem Kaffeesortiment zwischen „Filterkaffee“ (helle Röstung) und „Espresso“ (dunkle Röstung). Wozu diese Unterscheidung?

Für die Zubereitung von Filterkaffee und bei der Anwendung sämtlicher Brühverfahren empfehlen wir Ihnen unsere hellen Röstungen zu verwenden. Immer dann, wenn die Kontaktzeit zwischen Kaffee und Wasser ca. 4-6 Minuten beträgt, liegen Sie mit einer als „Filterkaffee“ klassifizierten hellen Röstung aus dem Hause Schmidt-Kaffee meist richtig.

Verwenden Sie für die Getränkezubereitung hingegen einen Vollautomaten, eine Siebträgermaschine oder z.B. eine Herdkanne, dann hat das Wasser nur wenige Sekunden Zeit (ca. 30 Sekunden), um genügend wohlschmeckende Aromen aus dem Kaffeemehl zu extrahieren. Deshalb rösten wir die Bohnen etwas anders, und empfehlen Ihnen die dunklen Röstungen zu verwenden, welche wir als „Espresso“ klassifizieren.

Trotzdem gilt: Aus allen dunkel gerösteten Sorten lassen sich sowohl ein Espresso, als auch ein Café Crème und natürlich auch Milchmixgetränke herstellen. Welche der verschiedenen Sorten Sie letztendlich für sich entdecken, hängt individuell vom Geschmack ab. Probieren und überzeugen Sie sich selbst! 

logo_roestergilde
handmade